Liebe zwischen zwei Toren

… oder der Schmetterling des Todes

Vor 400 Jahren war die Affäre des Vize-Königs mit der Baronin Eufrosina das Thema des Stadt-Klatsches in Palermo. Das Ende war so tragisch, dass der sizilianische Krimiautor Leonardo Sciascia die schöne Baronin einen “Schmetterling des Todes” nannte.

Vom Normannen-Palast in Palermo führt schon seit Jahrhunderten eine Strasse schnurgerade zum Meer. Deren beiden Enden sind durch je ein Tor markiert – die Porta Nuova am Normannen-Palast und die Porta Felice am Meer. Diese beiden Tore verbindet eine tragische Liebesgeschichte.

Alles begann um 1580 herum. Marco Antonio Colonna – der Vize-König des damals spanisch besetzten Siziliens – begegnete auf einem Empfang im Normannen-Palast der ebenso jungen wie schönen Baronin Eufrosina Valdaura Siracusa. Sofort war es um ihn geschehen.

Er machte Eufrosina derart den Hof, dass nach kurzer Zeit ganz Palermo Bescheid wusste. Eufrosina konnte dem Liebeswerben nicht widerstehen und gab sich dem Vize-König hin. Das Paar richtete sich in den Zimmern über der “Porta Nuova” (Foto oben) ein Liebesnest ein.

Eine wundervolle Geschichte – wären nicht beide bereits verheiratet gewesen. Kein Wunder also, dass Eufrosinas Ehemann und Schwiegervater auf die Barrikaden gingen. Und das war selbst für einen Vize-König nicht ganz ungefährlich, war doch der Schwiegervater ein Mitglieder der Inquisition.

Nur Donna Felice, seine Ehefrau blieb gelassen und tolerierte die Affäre. Sie muss über diese Toleranz hinaus eine ganz besondere Frau gewesen sein, denn der Vizekönig nannte ihr zu Ehren das östliche Stadttor “Porta Felice”. Donna Felice war auch die Einzige, die die ganze Affäre überlebte.

Eufrosinas Ehemann und Schwiegervater wurden im Stile “House of Cards” vom Vize-König beseitig. Selbiger Vize-König musste daraufhin zum Rapport nach Madrid und verschied mysteriöserweise während der Reise. Eufrosina starb durch die Hand zweier Moral-Apostel und die wiederum durch den Henker.

Kein Wunder also, dass der bekannte sizilianische Krimiautor Leonardo Sciascia Eufrosina einen “Schmetterling des Todes” nannte.

Geschichten erleben

Den beiden Tore “Porta Nuova” und “Porta Felice”, zwischen denen sich unsere tragische Liebesgeschichte spann, begegnen wir auf unserem Spaziergang “Erste Schritte” (Karte ⇒). Sie sind mittlerweile fast vollständig durch eine Fussgängerzone verbunden.

Autorin

Die Sizilien-Expertin Britta Bohn

Die Informationen auf dieser Seite stammen von unserer Sizilien-Expertin Britta Bohn. Britta beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit dem Alltag und dem Leben auf Sizilien. Hier teilt sie mit Euch viele interessante Tipps für einen Urlaub in Palermo.

Einladung

Facebook-Gruppe - Logo

Liebe Sizilienfreunde, wir laden euch herzlich in die Facebook-Gruppe “Trip-Tipp Sizilien” ein. Stellt eure Fragen und holt euch jede Menge Geheim-Tipps für eure individuelle Sizilienreise.

Trete bei ⇒

Informationen für Sie