Rosalia besiegt die Pest

Die Schutzpatronin Palermos

Die Pest ist das Sinnbild für schwere Epidemien. Im 17. Jahrhundert erreichte sie auch Palermo. Dieses ist die Geschichte der Rettung durch die Heilige Rosalia.

Am 13 Februar 1625 starb in der Via Panneria 20 von Palermo eine junge Frau an der Pest. Ihr Ehemann – der Seifenhersteller Vincenzo Bonelli – verliess verzweifelt das Haus und wanderte zum Monte Pellegrino, um sich dort von einer Klippe zu stürzen. Im letzten Moment aber erschien ihm eine junge Frau namens Rosalia und hielt ihn von seinem Vorhaben ab. Rosalia erklärte ihm, sie sei als Einsiedlerin vor 5 Jahrhunderten in einer nahen Grotte gestorben und wisse, wie man die Pest besiegen könne. Vincenzo solle einfach zurück nach Palermo gehen und die Kirchenoberen dazu bringen ihre sterblichen Überreste aus der Grotte in einer Prozession durch Palermo zu tragen. Vincenzo tat wie Rosalia ihm geheissen hatte und Palermo wurde von der Pest befreit.

Seit diesen Ereignissen gilt die Heilige Rosalia als Schutzpatronin Palermos. Die Grotte von Rosalia auf dem Monte Pellegrino ist bis heute ein viel besuchter Wallfahrtsort. In der Kathedrale Palermos ist ihr ein versilberter Altar gewidmet.

Wer die alljährlichen Feiern zu Ehren der Heiligen Rosalia miterleben möchte, sollte Palermo am 15. Juli und/oder am 4. September besuchen. Am 15. Juli 1625 wurden ihre Reliquien vom Monte Pellegrino nach Palermo überführt. Der 4. September 1170 ist ihr angenommener Todestag. Wie vieles andere im Leben der Heiligen Rosalia, so ist auch der Todestag historisch nicht belegt.

Sicher dagegen ist die Zeit der Pest und die zufällige Anwesenheit des flämischen Künstlers Anthonis van Dyck ⇒. Er sollte den Vize-König Siziliens malen und geriet dabei in die Wirren der Pest. Van Dyck überlebte nicht nur, sondern widmete sich der Heiligen Rosalia auch malerisch. Ein Bild heisst ‘Santa Rosalia incoronata dagli angeli’ ⇒. Es zeigt die Krönung der Heiligen Rosalia durch Engel und hängt heute in der Galleria Regionale della Sicilia (Palazzo Abatellis).

Der Rosalia-Kult hat sich im Laufe der Zeit über Palermo und Sizilien hinaus ausgeweitet. Die sog. Rosalienkirche ⇒ findet man auch in Spanien, Österreich, Polen und Venezuela.

Geschichten erleben

Das Haus des “Rosalia-Entdeckers” Vincenzo Bonelli liegt nur 200m von unseren Ferienwohnungen im Palazzo Quaroni entfernt. Wir sehen es während unseres Spaziergangs durch das Altstadt-Viertel “Il Capo” (Karte ⇒). Auf dem Monte Pellegrino befindet sich ein viel besuchter Wallfahrtsort für Santa Rosalia.

Autorin

Die Sizilien-Expertin Britta Bohn

Die Informationen auf dieser Seite stammen von unserer Sizilien-Expertin Britta Bohn. Britta beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit dem Alltag und dem Leben auf Sizilien. Hier teilt sie mit Euch viele interessante Tipps für einen Urlaub in Palermo.

Einladung

Facebook-Gruppe - Logo

Liebe Sizilienfreunde, wir laden euch herzlich in die Facebook-Gruppe “Trip-Tipp Sizilien” ein. Stellt eure Fragen und holt euch jede Menge Geheim-Tipps für eure individuelle Sizilienreise.

Trete bei ⇒

Informationen für Sie