Aussichtspunkte

Palermo von oben

Eine der wenig beachteten Sehenswürdigkeiten von Palermo sind die vielen Aussichtspunkte. Sie bieten einen spektakulären Blick über den Golf von Palermo und die gesamte Stadt. Ein Aussichtspunkt ist perfekt zum Entspannen und zum Staunen. Bei diesen Sehenswürdigkeiten liegt Ihnen Palermo zu Füssen. Tipp: Bitte halten Sie für einen eventuellen Eintritt in die Aussichtspunkte möglichst Kleingeld bereit.

Obicà Mozzarella Bar

Obicà Mozzarella Bar

Die “Obicà Mozzarella Bar” befindet sich auf dem Dach des Kaufhauses “La Rinascente” (Karte ⇒). Sie verbindet gleich drei Annehmlichkeiten miteinander: Das Dach ist einer der schönsten Aussichtspunkte der Altstadt, die Bar Obicà stillt Hunger und Durst und all das tut sie täglich (also auch sonntags) zu den üblichen Geschäftszeiten. Ausserdem spricht man hier Englisch. Kein Wunder also, dass dieser Aussichtspunkt ein internationales Publikum anzieht.

Terrazza Excelsior Martini

Terrazza Excelsior Martini

Die “Terrazze Martini” sind eine Idee des bekannten gleichnamigen Wermut-Herstellers. Sie gehen auf die goldenen Zeiten des italienischen Wirtschaftwunders nach dem 2. Weltkrieg zurück und sind Bezugspunkte für die Welt der Unterhaltung, Kultur und Politik. Dass es seit 2018 auch in Palermo eine “Terrazza Martini” gibt (Karte ⇒), ist eines der vielen Zeichen für die Wiedergeburt dieser einmaligen Stadt. Sie ist ein Aussichtspunkt mit Dolce Vita in Reinkultur.

Seven Restaurant Rooftop Garden

Seven Restaurant Rooftop Garden

Wer den wohl schönsten Blick über die Altstadt mit einem Aperitif in der Hand geniessen möchte, muss zuerst den verstecktesten Aussichtspunkt von Palermo finden. Er verbirgt sich hinter dem unauffälligen Eingang des “Hotel Ambasciatori” in der Via Roma (Karte ⇒). Von dort aus gelangt man ab dem späten Nachmittag mit dem Fahrstuhl in die oberste Etage in den “Seven Restaurant Rooftop Garden”. Hier öffnet sich dem Besucher (und natürlich auch Hotelgästen) ein einmaliger Blick auf die Altstadt. Eine Bar und ein Restaurant sorgen dabei für das leibliche Wohl auf diesem Aussichtspunkt.

Loggiato di San Bartolomeo

Loggiato di San Bartolomeo

Der “Loggiato di San Bartolomeo” (Karte ⇒) ist gleich eine doppelte Sehenswürdigkeit. In seinen drei Stockwerken bietet er dem Besucher moderne Kunst und Fotografie. Wer nach diesen intensiven visuellen Eindrücken eine Entspannung für die Augen benötigt, findet auf dem Dach einen Ausichtspunkt mit Panoramablick über die Altstadt und den Golf von Palermo. Noch mehr Entspannung bietet “gleich um die Ecke” der Yachthafen ‘La Cala’.

Dach Dom

Dach der Kathedrale

Die Kathedrale ist eine der imposantesten Sehenswürdigkeiten in Palermo – sowohl innen als auch aussen. Am beeindruckensten aber sind die Aussichtspunkte auf dem Dach der Kathedrale (Karte ⇒). Sie bieten einen atemberaubenden Rundumblick über die Dächer der Altstadt. Für Freude der Architektur gibt es eine zweite Sehenswürdigkeit auf dem Dach der Kathedrale: Sie können hier architekonische Details einiger Türme ganz aus der Nähe bewundern. Hinweis: Die auf das Dach führende Wendeltreppe ist eng und steil und daher nicht für Menschen mit klaustrophoben Ängsten oder körperlichen Einschränkungen geeignet.

Torre di San Nicolò di Bari

Torre di San Nicolò di Bari

Der “Torre di San Nicolò di Bari” (Karte ⇒) ist wie ein Achse, um die sich das quirlige Altstadt-Viertel “Albergaria” mit seinem noch quirligeren Markt “Ballarò” dreht. Dass sich genau hier einer der besten Aussichtspunkte von Palermo befindet, hat sich noch nicht weit herumgesprochen und macht auf den ersten Blick auch wenig Sinn. Im Mittelalter verlief an dieser Stelle allerdings die Stadtmauer und der “Torre di San Nicolò di Bari” war einer der höchsten Wachtürme der Stadt. Die Stadtmauer gibt es heute nicht mehr und der Turm ist jetzt ein Teil der gleichnamigen Kirche. Hinweis: Die auf die Turmspitze führende Wendeltreppe ist eng und steil und daher nicht für Menschen mit klaustrophoben Ängsten oder körperlichen Einschränkungen geeignet.

Chiesa di San Giuseppe Cafasso - Glockenstuhl

Chiesa di San Giuseppe Cafasso

Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Palermo ist – nicht zuletzt wegen ihrer roten, arabesken Kuppeln – die Kirche “San Giovanni degli Eremiti”. Weniger bekannt ist die benachbarte “Chiesa di San Giuseppe Cafasso” (Karte ⇒). Ihr Turm ist einer der schönsten Aussichtspunkte in Palermo und bringt dem Besucher die roten Kuppeln von “San Giovanni degli Eremiti” sehr nahe. Auch der wunderbare Garten von “San Giovanni” wirkt von hier oben ganz besonders. Hinweis: Die auf die Turmspitze führende Wendeltreppe ist eng und steil und daher nicht für Menschen mit klaustrophoben Ängsten oder körperlichen Einschränkungen geeignet. Bitte achten Sie auch darauf, der Glocke nicht zu nahe zu kommen. Sie entwickelt eine enorme Lautstärke.

Chiesa del Santissimo Salvatore - Kuppel

Chiesa del Santissimo Salvatore

Viele der Aussichtspunkte in Palermo befinden sich auf Kirchtürmen und sind daher eng und nur über steile Wendeltreppen erreichbar. Wen bereits der Gedanken daran mit Unbehagen erfüllt, findet direkt in der Fussgängerzone der “Via Vittorio Emanuele” eine Alternative. Hier liegt nämlich eine ganz besondere Sehenswürdigkeit, nämlich die “Chiesa del Santissimo Salvatore” (Karte ⇒). Ihr Inneres basiert nicht auf einem langen Kirchenschiff, sondern ähnelt eher einer Konzerthalle und die ist in der Mitte von einer grossen Kuppel überwölbt. Die Kuppel ist am Rand begehbar und bietet einen atemberaubenden Panoramablick über die Altstadt von Palermo.

Chiesa di Santa Caterina d'Alessandria - Dach

Chiesa di Santa Caterina d’Alessandria

Die “Chiesa di Santa Caterina d’Alessandria” (Karte ⇒) und ein benachbartes Kloster gehörten ursprünglich den Dominikanerinnen in Palermo. Heute ist der Komplex eine der interessantesten Sehenswürdigkeiten in Palermo. Sie bietet einen direkten Einblick in das einstige Leben der Dominikanerinnen. Neben der eigentlichen Kirche und dem ehemaligen Kloster ist auch das Dach des Kirchenschiffes für Besucher zugänglich. Es ist der zentralste Aussichtspunkt der Altstadt und bietet ausserdem eine Vogelperspektive auf den berühmten Springbrunnen “Fontana Pretoria”.

Autorin

Die Sizilien-Expertin Britta Bohn

Die Informationen auf dieser Seite stammen von unserer Sizilien-Expertin Britta Bohn. Britta beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit dem Alltag und dem Leben auf Sizilien. Hier teilt sie mit Euch viele interessante Tipps für einen Urlaub in Palermo.

Einladung

Facebook-Gruppe - Logo

Liebe Sizilienfreunde, wir laden euch herzlich in die Facebook-Gruppe “Trip-Tipp Sizilien” ein. Stellt eure Fragen und holt euch jede Menge Geheim-Tipps für eure individuelle Sizilienreise.

Trete bei ⇒

Informationen für Sie